KAB Spendenübergabe am 27.08.2017

Auch in diesem Jahr haben fleißige Mitglieder der KAB in liebevoller Handarbeit verschiedensten Palmschmuck gebastelt und Palmbüschel gebunden. Beim Verkauf ging ein Betrag von über 1.000 EUR ein. 

Am Sonntag übergab eine Abordnung der KAB mit Präses Pater Martin nun diesen Erlös aus der Palmkätzchenaktion. 500 EUR davon wurden an die „Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord e. V.“ gespendet. 1. Vorsitzender Herbert Putzer gab einen kurzen Einblick in die Arbeit des Vereins, der krebskranke und andere schwerstkranke Kinder und Jugendliche in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt/Waldnaab, Schwandorf und der Stadt Weiden finanziell und auch durch persönliche Betreuung unterstützt. Weitere 500 EUR wurden an die Pfarrei Fuchsmühl übergeben. Kirchenpfleger Xaver Stock teilte mit, dass der Betrag für die anstehende Instandhaltung des Parkettbodens im Jugendheim verwendet wird, und dankte der KAB für die stetigen Spenden.


Patrozinium und Pfarrfest am 15.08.2017

Zahlreiche Gläubige aus nah und fern feierten am Fest Mariä Himmelfahrt zusammen mit unserer Pfarrgemeinde das Patrozinium unserer Wallfahrtskirche. Zuvor konnten wir uns an neun aufeinanderfolgenden Tagen beim Beten der Marien-Novene auf dieses wichtige Hochfest vorbereiten und unsere Bitten, Sorgen und Anliegen vertrauensvoll zur Gottesmutter Maria bringen.


Am Vormittag gestalteten die Mitglieder des Kirchenchores Fuchsmühl und des Salonorchesters Neustadt/Waldnaab unter der Gesamtleitung von Herrn Nico Dick in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche eine feierliche Orchestermesse. Die KAB Fuchsmühl bot vor und nach allen Gottesdiensten traditionell Kräuterbüschel und -herzen an, die den Segen Gottes erhielten.

 

Pfarrer Joseph machte in seiner Festpredigt deutlich, dass man am Beispiel Mariens, aber auch Abrahams und Saras erkennen könne, dass für Gott nichts unmöglich ist. Mit Maria haben wir Menschen eine mächtige Fürsprecherin bei Gott. Denn wie es im Lied „Milde Königin, gedenke“ heißt: „Dass Maria eine Bitte nicht gewährt, ist unerhört, unerhört in Ewigkeit“. Darum dürfen wir mit unseren Anliegen vertrauensvoll zu ihr kommen.

Am Nachmittag war unsere Kirche bei einem festlichen Gottesdienst der Wallfahrer aus Mitterteich und Friedenfels voll besetzt.

Das Pfarrfest startete auch in diesem Jahr wieder um 9.30 Uhr. Die Kinder konnten sich in der Hüpfburg, beim Kinderschminken und Bobby-Car-Fahren vergnügen. Mit Mittagessen, Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen, allerlei Getränken und anderen Leckereien war auch für das leibliche Wohl der Festbesucher bestens gesorgt.

Acht Mannschaften traten mit Begeisterung beim Menschenkicker-Turnier am Nachmittag gegeneinander an. Auch Pater Martin und Pfarrer Joseph kämpften mit um den Sieg. Die glücklichen Gewinner waren die Mannschaft der „Ministranten Fuchsmühl I“, gefolgt vom „Team Jahnweg“ auf dem zweiten und dem Kirchenchor Fuchsmühl auf dem dritten Platz.

Zum Abschluss des Festtages zogen nach Einbruch der Dunkelheit viele Gläubige im Kerzenschein zusammen mit Pfarrer Joseph und Pater Martin betend und Marienlieder singend zur Kapelle „Maria Frieden“. Die festliche Lichterprozession endete mit dem Segen vor dem Gnadenaltar in unserer Wallfahrtskirche. 

 


Allen fleißigen Helfern und Besuchern, die zum wunderschönen Gelingen des diesjährigen Patroziniums und Pfarrfestes beigetragen haben, sagen wir ein herzliches „Vergelt's Gott“.


Radwallfahrt am 23.07.2017

Am Sonntagvormittag hieß es bereits zum fünften Mal für die Gläubigen aus dem Landkreis Tirschenreuth: „Auf zur Radwallfahrt nach Fuchsmühl!“, die unter der Schirmherrschaft von Gerd Schönfelder stand. Die etwa 110 Radfahrer bewiesen, dass man als gläubiger Christ auch bei regnerischen Witterungsverhältnissen die zum Teil sehr anstrengende Strecke meistern kann.

Den Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche zelebrierten Festprediger Direktor Manfred Strigl vom Exerzitienhaus Johannisthal und Pfarrer Joseph. Zu Beginn erklang erstmals das eigens auf die Melodie von „Ja, mir san mit'm Radl da“ getextete Radwallfahrtslied „Ja, zur Wallfahrt sind wir hier“. Für die Predigt hatte Direktor Manfred Strigl in diesem Jahr einen Fahrradsattel dabei. Ein weich gepolsterter Sattel sei wichtig, um ohne Schmerzen auch längere Radstrecken zu meistern. Dieses „Polster“ sei für uns Christen Jesus, für den wir „geliebter Sohn/geliebte Tochter“ sind, der uns zusagt, „eine Wohnung für uns zu bereiten“. Wir sind gefordert, uns für ein Leben in Menschenwürde einzusetzen. Der Singkreis „Cantiamo“ übernahm die musikalische Gestaltung.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden die Fahrer, die Fahrräder und anderen Fahrzeuge vor der Kirche gesegnet. Für das leibliche Wohl war danach ebenfalls bestens gesorgt, so dass sich alle gestärkt und um eine schöne Erinnerung reicher auf den Heimweg machen konnten.

Auf der Landkreis-Tafel fehlen noch die Schilder der weiteren Teilnehmer aus Mitterteich, Pechbrunn und Marktredwitz.


Aufnahme unserer neuen Ministranten am 22.07.2017

Am Samstagabend haben drei Mädchen und zwei Buben aus unserer Pfarrgemeinde in einem feierlichen Gottesdienst zum ersten mal aktiv ihren Dienst am Altar verrichtet. Pater Martin freute sich über die neuen „Lausbuben Gottes“, hieß sie in der Ministrantenschar herzlich willkommen und erklärte ihnen auch die Bedeutung von „ministrieren“, was übersetzt „dienen“ heißt.

 

Wir wünschen den neuen Ministranten viel Freude, alles Gute und Gottes Segen.


Abschlussgottesdienst des Kinderhauses „St. Marien“ am 16.07.2017

Am Sonntag feierten die Kinder des Kinderhauses „St. Marien“ zusammen mit den Gottesdienstbesuchern unserer Pfarrgemeinde sowie den Wallfahrern aus Premenreuth und vom Kolping-Bezirk Tirschenreuth den Abschluss des Kindergartenjahres. Mit Eifer trugen sie ihre Texte und Lieder vor, die sie zusammen mit ihren Erzieherinnen gelernt hatten. Pfarrer Joseph überreichte an alle Vorschulkinder gesegnete Kreuze. Die weitere musikalische Gestaltung übernahm der Singkreis „Cantiamo“.

 


Pfarrwallfahrt nach Marienweiher am 09.07.2017

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gläubige der Pfarrei Fuchsmühl mit einigen auswärtigen Gästen auf den Weg nach Marienweiher. Eine kleine sportliche Gruppe legte die gesamte anstrengende Strecke von rund 60 Kilometern mit dem Fahrrad zurück. Knapp 50 Teilnehmer fuhren mit dem Bus Richtung Marienweiher. Etwa die Hälfte pilgerte die letzten fünf Kilometer zusammen mit Pater Martin singend und betend zum Wallfahrtsort. Begleitet vom örtlichen Geistlichen und den Ministranten zogen alle Radfahrer, Fuß- und Buspilger unter Glockenläuten in die Basilika. Hier konnten sie ihre Sorgen, Nöte und Anliegen, aber auch ihre Freude und Dankbarkeit, im Wallfartsgottesdienst, den Pater Martin zelebrierte, zur Muttergottes bringen. Nach dem Mittagessen fand eine kurze Andacht statt. Mit dem Bus traten alle gestärkt an Leib und Seele die Heimfahrt nach Fuchsmühl an.

 


Kinogottesdienst am Hackelstein am 08. Juli 2017

  

Zahlreiche Jugendliche und Interessierte waren der Einladung des Teams der Gottesdienstreihe „Enjoy Life“ zum Kinogottesdienst am Hackelstein in Fuchsmühl unter dem Motto „Chapter Thirteen – Steh auf für die Gerechtigkeit“ gefolgt. In vier Spielszenen erzählten die Ministranten unserer Pfarrei die Geschichte von Susanna und Jojakim aus verschiedenen Perspektiven (Altes Testament, Buch Daniel, Kapitel 13). Von der Rettung Susannas durch Daniel erfuhren die Teilnehmer in der Lesung. Filmausschnitte, Texte und Gesänge vertieften das Thema des Abends. Prediger war Gerhard Pöpperl von der Berufungspastoral der Diözese Regensburg.


„Indisch kochen“ oder „Der Abend der springenden Senfkörner“ am 28.06.2017


Kochen macht Spaß! Das konnte man Pater Martin und Pfarrer Joseph beim indischen Kochabend auf Einladung von Pfarrgemeinderat und Katholischer Erwachsenenbildung im Jugendheim ansehen. Auf amüsante, kurzweilige und anschauliche Weise erfuhren die über 50 Teilnehmer von den beiden Patres viel über die typischen Gewürze und Speisen Indiens. Jede Region hat ihre speziellen Gerichte. Weil in Kerala - der Heimat von Pater Martin und Pfarrer Joseph - keine Kartoffeln wachsen, ist der dort angebaute Reis ein Hauptnahrungsmittel. Bei der Zubereitung von gebratenem Reis, Kraut-Curry, gegrillten Hähnchenschenkeln mit Pappadam und Joghurtsoße konnten die Zuschauer in die Pfannen und Töpfe sehen und miterleben, wie man Senfkörner zum Springen bringt. Pfarrer Joseph beschrieb dabei auch die Wirkung und Verwendung der Gewürze. Eifrig halfen die Besucher beim Schneiden der Früchte für die Nachspeise mit. Anschließend waren alle eingeladen, die kulinarischen Leckerbissen zu probieren und zu verspeisen. 


Fronleichnam am 15.06.2017

Auch in diesem Jahr wurde Fronleichnam, das Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi, in unserer Pfarrgemeinde festlich begangen. Nach dem Gottesdienst zogen viele Gläubige und Pfarrer Joseph mit dem Allerheiligsten in einer Prozession zum Fronleichnamsaltar im Ortsteil „Am Bühl“ und wieder zurück zur Wallfahrtskirche „Maria Hilf“.


Ritafest am 20. und 21. Mai 2017

Unsere Pfarrgemeinde und zahlreiche Gläubige aus nah und fern feierten in der Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ das Ritafest. Zur Vorbereitung wurde an neun aufeinanderfolgenden Tagen die Rita-Novene gebetet, in der alle ihre persönlichen Anliegen zur Hl. Rita bringen konnten. Pfarrer Joseph erinnerte an die lange Tradition der Ritaverehrung in Fuchsmühl. Festprediger war an beiden Tagen der Augustinerpater Lukas, ein gebürtiger Fuchsmühler. In seiner Ansprache verdeutlichte er Jesu Feldrede aus dem Evangelium nach Lukas und zeigte auf, wie die Hl. Rita diese in ihrem Leben umgesetzt hat. Die Worte Jesu in dieser Bibelstelle seien auch für uns heute nicht besonders bequem und erforderten vor allem Großherzigkeit.


Die Festgottesdienste wurden am Samstag vom Chor „Patrona Bavariae“ aus Neusorg und am Sonntag vom Kirchenchor Fuchsmühl mit wunderschönen Liedern feierlich musikalisch gestaltet. Die Gläubigen konnten Rita-Rosen und Rita-Devotionalien erwerben, die in den Gottesdiensten gesegnet wurden.

 

Am Sonntagvormittag fand zudem die traditionelle Friedenswallfahrt vom Mahnmal „Heimkehr-Mahnung zum Frieden“ vom Ortseingang zur Wallfahrtskirche statt. Seit über 70 Jahren leben wir in Europa in Frieden. Dieser Friede und die Freiheit sind Geschenke Gottes, um die wir ihn immer wieder bitten müssen.

Am Nachmittag zogen die Wallfahrer der KLB Kreis Neustadt und Tirschenreuth mit vielen weiteren Gläubigen zur Ritaandacht in unser Gotteshaus. Hier bestand für alle die Möglichkeit, den Einzelsegen mit der Ritareliquie zu empfangen.


Erstkommunion am 07.05.2017

Jesus zum ersten Mal in der heiligen Kommunion empfangen durften acht Mädchen und zwei Buben aus unserer Pfarrei am Sonntag in der Wallfahrtskirche „Maria Hilf“. Pfarrer Joseph erinnerte die Kinder daran, wie reich Gott sie damit beschenkt und dass sie von nun an dieses große Geschenk in jeder Messe empfangen dürfen. Sie sind mit dem heutigen Tag aufgenommen in die Mahlgemeinschaft der Gläubigen. Die Erstkommunionkinder gestalteten die Feier, die unter dem Motto stand „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“, mit Kyrie-Rufen und Fürbitten mit. Sie brachten Trauben, Kerzen, Wasser, Wein und Brot zum Altar. Die musikalische Gestaltung übernahm der Singkreis „Cantiamo“ der Pfarreiengemeinschaft Fuchsmühl/Friedenfels.


Maiandacht am Fest „Maria, Schutzfrau Bayerns“ am 01.05.2017

Am Montag wurde mit der ersten Maiandacht der Marienmonat Mai in unserer Wallfahrtskirche feierlich eröffnet. Die musikalische Gestaltung übernahm der Kirchenchor Fuchsmühl gekonnt und schön mit festlichen Liedern wie dem vertonten Fuchsmühler Wallfahrtsgebet „Hilf, Maria, hilf“. Alle Gläubigen sind zu den weiteren Maiandachten ganz herzlich eingeladen.



Gebet für den Frieden in der Welt mit Brigitte Träger am 26.04.2017

Am Mittwochabend waren die Gläubigen zum Gebet für den Frieden in der Welt in unsere Wallfahrtskirche eingeladen. Der Rosenkranz und die Heilige Messe wurden im Gedenken an die Marienerscheinungen vor 100 Jahren in Fatima in besonderer Weise gebetet und gefeiert. Pfarrer Joseph und Pater Martin erteilten den Besuchern auch den Einzelsegen. Die würdevolle und feierliche musikalische Gestaltung des Gebetsabends übernahm Frau Brigitte Träger.



Ostern 2017

 Halleluja, Jesus lebt!

 

In der Osternacht mit Lichtfeier, Wortgottesdienst, Taufwasserweihe und Eucharistiefeier, die Pfarrer Joseph zelebrierte, wurde die Botschaft von der Auferstehung Jesu feierlich verkündet und die Freude von Ostern auch in den festlichen Gesängen spürbar.

 

Am Sonntagvormittag gestaltete der Kirchenchor unserer Wallfahrtskirche unter Leitung von Regionalkantor Stephan Merkes den von Pater Martin zelebrierten Osterfestgottesdienst mit der „Missa brevis in B“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Feierlicher Höhepunkt war das „Halleluja“ aus „Der Messias“ von G. Fr. Händel.

 


 Allen Pfarrangehörigen und Besuchern ein frohes und gesegnetes Osterfest!


Karwoche 2017

Palmsonntag am 09.04.2017

Am Sonntag versammelten sich die Pfarrangehörigen auf dem Jugendheimplatz zur Palmweihe, bevor alle gemeinsam in die Wallfahrtskirche einzogen. Besonders begrüßte Pater Martin die künftigen Erstkommunionkinder, Jugendlichen und Kinder unserer Pfarrgemeinde, die bunt geschmückte Palmbuschen mitgebracht hatten. Mitglieder der KAB verkauften vor und nach allen Gottesdiensten schöne selbstgebastelte Palmkreuzchen, -kränzchen und -buschen.

 

Mit Feuereifer hatten die Erstkommunionkinder ihre Palmbüschel bereits am Samstag gebunden und verziert.



Taizé-Gebet am 07.04.2017

Am Freitagabend waren die Gläubigen aus Fuchsmühl und Umgebung zum Taizé-Gebet in unsere Wallfahrtskirche eingeladen. Unter dem Motto „Zur Quelle gehen“ konnten die Besucher in einer besinnlichen Stunde bei Kerzenlicht, meditativen Impulsen und Gesängen aus Taizé ihre persönlichen Anliegen und die Bitte um den Frieden in der Welt vor Gott bringen. Der Singkreis „Cantiamo“ übernahm die musikalische Gestaltung das Abendgebets.



Fastenessen und Kreuzwegandacht der Pfarrjugend am 02.04.2017

Am Sonntagmittag blieb in vielen Familien unserer Pfarrgemeinde und im Vinzentinerkloster die „Küche kalt“. Stattdessen gab es im Jugendheim Erdäpfelsuppe mit Brot und fair gehandeltem Kaffee zugunsten des Hilfswerks MISEREOR.

 

Um 14 Uhr machten sich die Kinder, die Jugendlichen und die künftigen Erstkommunionkinder zusammen mit Pater Martin und den Erwachsenen auf den Weg zu Kapelle „Maria Frieden“ und beteten den Kreuzweg. Danach waren alle Teilnehmer ins Jugendheim zu Kaffee und Kuchen eingeladen.


Vorstellung der Kommunionkinder am 26.03.2017

Unter dem Motto „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“ haben sich die Kommunionkinder im Sonntagsgottesdienst unserer Pfarrgemeinde vorgestellt. In der Hl. Messe wurde das Thema von den Kindern, deren Eltern und Pfarrer Joseph in den Kyrie-Rufen, der Lesung, den Fürbitten und der Kurzpredigt mit integriertem szenischen Spiel immer wieder aufgegriffen und vertieft. Die musikalische Gestaltung übernahm der Singkreis „Cantiamo“ mit zumeist bekannten rhythmischen Liedern aus dem Gotteslob, die auch die Kommunionkinder mit Freude sangen.


Vortrag „Diabetes – eine Volkskrankheit?“ am 15.03.2017

Am Mittwochabend hatte der Pfarrgemeinderat alle Interessierten zu einem Vortrag mit dem Thema „Diabetes – eine Volkskrankheit?“ eingeladen. Lebendig, amüsant und anschaulich referierte Frau Monika Kainz, Diabetes-Assistentin DDG aus Immenreuth, im voll besetzten Chorraum des Jugendheims über die Ursachen, Symptome, Auswirkungen und Therapien der Krankheit, an der in Deutschland allein aktuell über 6,8 Millionen Bundesbürger leiden. Zudem schätzt man, dass weitere 3 Millionen Menschen noch nichts von ihrer Diabetes-Erkrankung wissen. War früher Diabetes Typ 2 unter dem Begriff „Alterszucker“ bekannt, so trifft es in der heutigen Wohlstandsgesellschaft immer mehr auch Menschen in jungen und mittleren Jahren. Dabei kann jeder etwas aktiv gegen die Krankheit tun: es gilt, den inneren Schweinehund zu besiegen, sich dreimal in der Woche eine dreiviertel Stunde zu bewegen und „zuckerbewusster“ zu ernähren. Dabei gibt es keine Nahrungsmittelverbote. Ein Zuckerfallen-Quiz und eine kostenlose Blutzuckermessung rundeten den interessanten und kurzweiligen Abend ab.


Einkehrnachmittag des Frauen- und Müttervereins am 12.03.2017

Am Sonntagnachmittag hatte der Frauen- und Mütterverein alle Interessierten zu einem Einkehrnachmittag ins Jugendheim eingeladen. Pfarrer Martin Besold aus Erbendorf sprach zum Thema „Die positive Kraft des Glaubens“. Der Referent machte auch auf amüsante Art und Weise deutlich, dass es uns nicht immer leicht fällt, auf Gott zu vertrauen. Gott liebt uns und vergibt uns unsere Sünden und Fehler im Sakrament der Beichte. Im Anschluss gab es für alle Besucher Kaffee und Kuchen.

Die Vorstandschaft des Frauen- und Müttervereins übergab den Erlös aus dem letztjährigen Adventsbasar in Höhe von 1.600 EUR an die Katholische Kirchenstiftung Fuchsmühl (1.000 EUR), das Kinderhaus „St. Marien“ (200 EUR), die Bergwacht (200 EUR) und den Verein „Mukoviszidose“ (200 EUR).


Bilder und Berichte zu vorhergehenden Festen und Veranstaltungen finden Sie in den Untermenüpunkten "Archiv" oben auf dieser Seite.