Familienwanderung am 01.07.2018

 

Bei herrlichem Sommerwetter begaben sich bei der traditionellen Familienwanderung zahlreiche Kinder und Erwachsene zusammen mit Pfarrer Joseph auf den Weg, um einen Teil des Walderlebnispfades Fuchsmühl zu erkunden. Die Buben und Mädchen bekamen beim Start eine Liste mit Aufgaben und machten sich mit kleinen Taschen ausgestattet eifrig daran, Fichtenzapfen, Rinde, Erlenblätter und Co. zu sammeln. Von Langeweile keine Spur. Die lehrreichen und informativen Stationen des Walderlebnispfades taten ein Übriges, das Interesse an der Natur zu wecken. Gab es doch Baumarten zu erkennen, Fährten den verschiedenen Waldtieren zuzuordnen oder soweit wie ein Hase oder Fuchs zu springen. Das Fichtenzapfenwerfen erforderte Geschick, um die Höchstpunktzahl zu erreichen. Beim Waldbadeweiher erhielten die Kinder zur Belohnung und Abkühlung von Innen ein Eis. Wer wollte, konnte sich im Badeweiher erfrischen. Abschließend stärkten sich alle bei Brotzeiten, Kuchen und Getränken in der Badeweihergaststätte. 


Spendenübergabe durch die KAB am 17.06.2018

 

Wiederholt großzügig zeigte sich die KAB Fuchsmühl, die den Erlös von 1.000 EUR aus der Palmkätzchenaktion spendete. Auch in diesem Jahr hatten die Mitglieder in liebevoller Handarbeit verschiedensten Palmschmuck gebastelt, Palmbüschel gebunden und am Palmsonntag zum Kauf angeboten. Ein Betrag von 500 EUR wurde nun an die Pfarrei Fuchsmühl übergeben. Pater Martin nahm weitere 500 EUR für die Projekte des Vinzentiner-Ordens entgegen. Er bedankte sich ganz herzlich für die großzügigen Spenden und das Engagement der KAB-Mitglieder.


Vortrag „Die sinnvolle Ergänzung von Hausmittel und Naturheilkunde“ am 13.06.2018

 

Heilpraktikerin Kathrin Markhof aus Oberwarmensteinach sprach auf Einladung der KAB Fuchsmühl zum Thema „Die sinnvolle Ergänzung von Hausmittel und Naturheilkunde“. Sie erklärte fachkundig, verständlich und praxisnah verschiedene Behandlungsformen, die bei unterschiedlichsten Krankheiten und Beschwerden in ihrer Heilpraktikertätigkeit zum Einsatz kommen. So wendet sie beispielsweise Ohrakupunktur, Blutegel- und Bioresonanztherapie, Ausleitungsverfahren, aber auch Injektionstherapie oder die biomolekulare vitOrgan Therapie an. Wenig bekannt sei die Blütenseelen-Therapie, bei der die jeweilige Heilpflanzenessenz äußerlich auf die Haut des Patienten gegeben werde.

 

Die Referentin gab auch Informationen zur Herstellung wirkungsvoller Hausmittel gegen Erkältung und Zahnschmerzen sowie zur Stärkung. Sie forderte die Zuhörer auf, die Pflanzenwelt in ihrer Umgebung aufmerksam zu beobachten. Oft wachse genau das richtige Heilmittel direkt im eigenen Garten.


Fronleichnam am 31.05.2018

Nach dem Festgottesdienst zogen am Fronleichnamstag Pater Martin mit dem Allerheiligsten und die Gläubigen aus unserer Pfarrei zum Fronleichnamsaltar beim Rathaus.



Stehempfang zum 50. Geburtstag von Pfarrer Joseph am 26.05.2018

 

„Im Anschluss an diesen Gottesdienst sind Sie alle ganz herzlich ins Jugendheim eingeladen. Der Pfarrer Joseph hier ist 50 Jahre alt geworden.“ Dieser Einladung von Pater Joseph folgten zahlreiche Festgäste aus der Pfarreiengemeinschaft Fuchsmühl-Friedenfels und Umgebung sowie aus seinen vorherigen Pfarreien Kemnath am Buchberg und Oberwarmensteinach und brachten damit zum Ausdruck, wie sehr sie den Geistlichen wertschätzen und mögen.

 

Die beiden Sprecher der Pfarrgemeinderäte und die beiden Bürgermeister aus Fuchsmühl und Friedenfels beglückwünschten Pfarrer Joseph und dankten ihm für die gute Zusammenarbeit und sein seelsorgerisches Wirken. Die Ministranten aus Fuchsmühl wünschten ihrem Pater Joseph in seiner Muttersprache alles Gute zum Geburtstag und überreichten ihm ein Gruppenbild. Auch die Ministranten aus Friedenfels beschenkten ihn mit einer Fotocollage aus gemeinsamen Kirchenfesten und Aktivitäten. Die Kirchenchöre aus Kemnath am Buchberg und Fuchsmühl, der Frauenchor Friedenfels und der Kinderchor der Pfarreiengemeinschaft Fuchsmühl-Friedenfels überbrachten Pater Joseph einen bunten Liederreigen.

 

Pfarrer Joseph bedankten sich bei allen Mitwirkenden ganz herzlich für die guten Wünsche und die Freude, die sie ihm mit diesem Abend bereitet hatten. Kurzweilig und humorvoll erzählte er von seiner Kindheit in Kerala, seiner Familie, dem ersten Kontakt mit der deutschen Sprache (bei dem er allerdings nicht auf die Besonderheiten des Oberpfälzer Dialekts vorbereitet wurde), seiner Ankunft in Deutschland und seinem Wirken in den verschiedenen Pfarreien.

 

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein war auch für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt.


Ritafest am 26. und 27.05.2018

Zahlreiche Gläubige aus nah und fern feierten mit unserer Pfarrgemeinde das Ritafest. Dieses wurde ursprünglich von den Augustinerpatres in Fuchsmühl eingeführt, die lange in unserem Wallfahrtsort wirkten. Auch die Vicentinerpriester, die seit einigen Jahren im Fuchsmühler Kloster leben, haben diesen Gedenktag übernommen und pflegen die Verehrung der heiligen Rita.

 

Bereits an den neun Tagen vor dem Ritafest waren alle eingeladen, ihre Sorgen und Anliegen in der Novene zur heiligen Rita zu bringen, die auch heute noch als Helferin bei Unfrieden, in schweren Lebenssituationen und aussichtslosen Nöten gilt. In der Vorabendmesse am Samstag sprach Festprediger Pfarrer Anton Witt aus Mitterteich über die Dreifaltigkeit und wie der dreieine Gott im Leben der heilig Rita zu erkennen war. 


Am Sonntagvormittag fand zudem die 58. Friedenswallfahrt statt. Am Mahnmal „Heimkehr - Mahnung zum Frieden“ am unteren Ortseingang wurde der Opfer der Weltkriege gedacht und ein Kranz niedergelegt. In den Ansprachen verdeutlichten die Redner, wie wichtig der Friede ist. Gemeinsam zogen die Vereine und Abordnungen mit Ihren Bannern und Fahnen, Pfarrer und Ministranten zur Wallfahrtskirche. Im anschließenden Gottesdienst ging Pater Joseph auf das Leben und Wirken der heiligen Rita ein, deren Gedenktag der 22. Mai ist.


Die Festgottesdienste wurden am Samstag vom Singkreis „Cantiamo“ und am Sonntag vom Kirchenchor Fuchsmühl feierlich musikalisch gestaltet. Die Gläubigen konnten an beiden Festtagen Rita-Rosen und Rita-Devotionalien erwerben, die in den heiligen Messen gesegnet wurden.

 

In der Ritaandacht am Sonntagnachmittag wurde der Einzelsegen mit der Ritareliquie erteilt.


Vorstellungsgottesdienst der Firmlinge am 05.05.2018

 

Bereits seit einigen Monaten bereiten sich Jugendliche aus unserer Pfarreiengemeinschaft auf das Sakrament der Firmung vor. Im Vorabendgottesdienst stellten sich die Firmlinge aus Fuchsmühl namentlich den Gläubigen in unserer Wallfahrtskirche vor. Jeder von ihnen brachte eine Blume mit als Zeichen für all das, was ein gutes Zusammenleben der Menschen erst möglich macht: Liebe, Vielfalt, Kreativität, Toleranz, Offenheit, Freude, Mut, Mitmenschlichkeit, Verzeihen, Begeisterung, Gebet und Glaube. Pfarrer Joseph erinnerte in seiner Predigt daran, wie wichtig es sei, mit Gott in Kontakt zu bleiben. So wie man mit Freunden rede, ihnen schreibe, so könne man auch mit Gott vertrauensvoll im Gebet sprechen. Zum Schluss baten die jungen Christen die Gottesdienstbesucher, sie auf dem Weg der Firmvorbereitung im Gebet zu begleiten. Musikalisch gestalteten der Kirchen- und Kinderchor und der Singkreis „Cantiamo“ die hl. Messe.


Feierliche Erstkommunion am 29.04.2018

 

Zehn Mädchen und Buben aus unser Pfarrei durften am Sonntag Jesus zum ersten Mal in der heiligen Kommunion empfangen. Pfarrer Joseph verdeutlichte in seiner Predigt, dass die Kinder an diesem besonderen Tag mit dem Empfang des Leibes Christi nun selber zu Tabernakel und Altar würden und viel wertvoller seien, als diese Kostbarkeiten. Er ermutigte auch alle, die mit der Kirche nicht mehr soviel anzufangen wüssten, diesen Tag zur Umkehr und als Chance eines Neubeginns für ihren Glauben zu nutzen. Unter dem Leitwort „Jesus, Brot des Lebens“ sprachen die Kommunionkinder im Festgottesdienst die Kyrie-Rufe, die Fürbitten und ihr Dankgebet. Sie erneuerten ihr Taufversprechen und brachten die Gaben zum Altar. Die musikalische Gestaltung übernahmen der Kirchen- und Kinderchor Fuchsmühl und der Singkreis „Cantiamo“ mit rhythmischen Liedern aus dem Gotteslob.



Vorstellung der Kommunionkinder am 11.03.2018

 

Schon seit einigen Monaten bereiten sich zehn Kinder aus unserer Pfarrei auf ihre Erstkommunion vor. Am Sonntag, 11. März, haben sie sich im Gottesdienst, den Pfarrer Joseph zelebrierte, vorgestellt. „Jesus – Brot des Lebens“ lautet das Motto in diesem Jahr. Die Buben und Mädchen trugen gekonnt und eifrig die Kyrie-Rufe und Fürbitten vor und machten sich Gedanken zum Thema „Brot“. Brot, das wir oft gar nicht so schätzen, das wir aber doch zum Leben brauchen. Brot, das den hungernden Menschen in armen Ländern fehlt. Brot, der Leib Christi. Die musikalische Gestaltung übernahmen der Kirchen- und Kinderchor Fuchsmühl und der Singkreis „Cantiamo“ unter der Gesamtleitung von Werner Fritsch.


Ostern 2018

 Halleluja, Jesus lebt!

Allen Pfarrangehörigen und Besuchern ein gesegnetes, frohes und schönes Osterfest!

Am Sonntagvormittag erklangen in unserer Wallfahrtskirche die festlichen Töne von Mozarts „Spatzenmesse“, das feierlich vorgetragene „Groß ist dein Name“ von Gotthilf Fischer sowie das „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel. Der Kirchenchor Fuchsmühl gestaltete zusammen mit Mitgliedern des Salonorchesters Neustadt a. d. Waldnaab die Orchestermesse, die Pfarrer Joseph zelebrierte. Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen von Chorleiter Werner Fritsch, die Orgel spielte Hubert Köhler.

„Christus ist auferstanden!“ Das Leben triumphiere über den Tod und so sei Ostern zum Fest des Lebens und der Freude geworden, verdeutlichte Pfarrer Joseph in seiner Festpredigt.


 

Mit der Segnung des Osterfeuers vor unserer Kirche und dem Entzünden der Osterkerze begann die Osternachtsfeier am Samstagabend. Es folgten Wortgottesdienst, Taufwasserweihe und die Eucharistiefeier. Pater Martin, Werner Fritsch mit dem Exsultet und die Lektoren berichteten vom Bund Gottes mit den Menschen, seinem Heilsplan, bis hin zur feierlichen Verkündigung der Auferstehung Jesu und ließen so die Osterfreude spürbar werden.


Bräuche rund um Ostern


Karwoche 2018

Palmsonntag am 25.03.2018


Palmweihe und Palmprozession zur Kirche; „Palmkätzchenaktion“ der KAB mit selbstgebastelten Palmkreuzchen und -kränzchen sowie Osterschmuck

Kinder und Jugendliche aus unserer Pfarrgemeinde zeigten auf ergreifende Weise die Leidensgeschichte Jesu im Passionsspiel.


Fastenessen am 18.03.2018


 

Nach dem 10.15 Uhr-Gottesdienst hatte der Pfarrgemeinderat zum traditionellen Fastenessen ins Jugendheim eingeladen. Zahlreiche Besucher verzichteten gern auf den Sonntagsbraten und ließen sich die leckere Gemüsesuppe mit Brot schmecken. Die einfache gemeinsame Mahlzeit sollte ein Zeichen der Solidarität mit den notleidenden Menschen in den armen Regionen der Erde sein. So war der Erlös auch in diesem Jahr wieder für Hilfsprojekte von MISEREOR bestimmt.


Verabschiedung der ehemaligen Pfarrgemeinderäte am 18.03.2018

  

Pfarrer Joseph sagte im Sonntagsgottesdienst auch den ehemaligen Pfarrgemeinderäten ganz herzlich für ihre Mithilfe und die guten Worte, aber auch für manche konstruktive Kritik und Anregung „Vergelt's Gott“. Jeder von ihnen habe seine Talente für eine lebendige Pfarrgemeinde eingesetzt.

Ina Greger und Albert Günthner waren beide vier Jahre im Pfarrgemeinderat. Pfarrer Joseph dankte ihnen besonders für ihre Mitarbeit im Sachausschuss „Liturgie“ und ihre tatkräftige Unterstützung bei zahlreichen kirchlichen Veranstaltungen.

Bettina Stock hat acht Jahre im Pfarrgemeinderat mitgearbeitet, war Schriftführerin und für die Öffentlichkeitsarbeit der Pfarrei zuständig. Sie hat sehr viel Zeit und Mühe für die Pressearbeit, die Erwachsenenbildung und die Mitarbeit an der neuen Pfarrei-Homepage aufgebracht. Pfarrer Joseph sagte ihr auch ein herzliches „Vergelt's Gott“ für ihr unermüdliches Organisationstalent.


Bilder und Berichte zu vorhergehenden Festen und Veranstaltungen finden Sie in den Untermenüpunkten "Archiv" oben auf dieser Seite.