Dekanats-Minicup Jugend am 23.02.2019

 

Die Ministranten aus den Pfarreien Tirschenreuth, Pechbrunn, Plößberg-Beidl, Erbendorf und Fuchsmühl traten am Samstagnachmittag in der Fuchsmühler Mehrzweckhalle um die Teilnahme am Wolfgangs-Cup unserer Diözese gegeneinander an. Nach spannenden und sehr fairen Fußballspielen sowie dem Siebenmeter-Schießen setzten sich die Minis aus Tirschenreuth gegen die Gastgeber aus Fuchsmühl durch. Angefeuert wurden die jungen Sportler von den mitgereisten Eltern und Betreuern sowie Pater Martin aus Fuchsmühl. Herzlichen Glückwunsch an die Tirschenreuther, die sich für den Wolfgangs-Cup qualifiziert haben. Danke vor allem an die teilnehmenden Mannschaften für den Teamgeist, die Begeisterung und Fairness. 


"Danke-Abend" am 16.02.2019

Ehrung langjähriger Kirchenverwaltungsmitglieder

Mit einem gemeinsamen Vorabendgottesdienst hat auch in diesem Jahr der Danke-Abend für alle ehrenamtlichen und angestellten Mitarbeiter unserer Pfarrgemeinde begonnen. Pfarrer Joseph dankte den zahlreichen Helfern, die mit ihren Begabungen und ihrem persönlichen Einsatz unsere Pfarrei vielfältig und lebendig halten. Ein ganz besonders herzliches „Vergelt's Gott“ sagte er den vier ausgeschiedenen Kirchenverwaltungsmitgliedern.

 

Xaver Stock und Karin Ernstberger gehörten dem Gremium jeweils 24 Jahre, Anton April 18 Jahre und Willibald Greger 6 Jahre an. 18 Jahre war Xaver Stock Kirchenpfleger unserer Pfarrei und lange Zeit auch Geschäftsführer des Kindergartens. Karin Ernstberger hat während ihrer gesamten Tätigkeitszeit als Schriftführerin alle Beschlüsse der Kirchenverwaltung festgehalten und sich über 14 Jahre um die Kindergartenabrechnung gekümmert. Anton April stand vor allem in baulichen Belangen mit Rat und Tat zur Verfügung und Willibald Greger war Vertreter der Kirchenverwaltung im Pfarrgemeinderat. Pfarrer Joseph dankte für all das treue und unermüdliche Engagement zum Wohle unserer Kirche und überreichte zusammen mit Pfarrgemeinderatssprecherin Christa Müller Urkunden und ein Geschenk.

 

Im Anschluss stellte er die neuen Mitglieder der Kirchenverwaltung, Kirchenpfleger Wolfgang Braun, Schriftführer Wolfgang Dutz, Christopher April und Michaela Staufer vor und wünschte eine gute Zusammenarbeit. 

Ehrung langjähriger Kirchenchormitglieder

 

Pfarrer Joseph nahm den Danke-Abend auch zum Anlass, langjährigen Chormitgliedern „Vergelt's Gott“ zu sagen. Regionalkantor Stephan Merkes zeichnete Sonja Eckert für 20 Jahre und Sigrun Hartung und Elke Wittmann für jeweils 25 Jahre Treue zum Chorgesang aus. Er betonte, dass jeder, der selber singe, auch sich und seiner Gesundheit damit nur Gutes tue. In einer Zeit, in der Musik oft nur noch aus der Konserve komme, verdiene das Engagement der Chorsängerinnen höchstes Lob. Zusammen mit Pfarrer Joseph und Kirchenpfleger Wolfgang Braun überreichte er als Anerkennung Urkunden und Geschenke.


"Wir gehören zusammen" - Sternsingeraktion 2019

„Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit!“

Die Ministranten aus unserer Pfarrei haben auch in diesem Jahr wieder um Spenden für benachteiligte Kinder zugunsten des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ e. V. gebeten. Sie machten sich in einer großen Solidargemeinschaft auf den Weg: mehr als 300.000 Kinder ziehen jährlich bei der Sternsingeraktion allein in Deutschland von Haus zu Haus und sammeln Geld für die rund 1.400 Hilfsprojekte in über 100 Ländern der Erde.

 

Heuer wurde besonders an die Kinder in Peru gedacht. Jeder 10. Bewohner in diesem Land ist nach Schätzungen der Vereinten Nationen behindert. Jeder Mensch ist einzigartig, hat besondere Fähigkeiten. Jeder soll die Chance auf ein respektvolles und würdiges Zusammenleben haben, egal ob mit oder ohne Behinderung.


Bei einer kurzen Andacht erteilte Pater Martin den Sternsingern am Samstagmittag, 05. Januar, den Segen für ihren Weg durch die Straßen und Häuser unserer Pfarrei.

Am Sonntag, 06. Januar, zogen die Sternsinger zusammen mit Pater Martin zum Familiengottesdienst in unsere Kirche ein. Sie stellten das Land Peru vor und zeigten in einer kurzen pantomimischen Szene, wie ein behinderter Bub beim Ballspiel in die Gemeinschaft integriert wird. Pater Martin erinnerte die Kinder daran, dass sie sich am Vortag und nach dem Gottesdienst solidarisch für Kinder mit Behinderung auf den Weg machten, gegen Ausgrenzung und für Zusammenhalt, Gemeinschaft und Integration. Er bat die Pfarrangehörigen, die Sternsinger freundlich aufzunehmen und die Aktion mit Spenden zu unterstützen. Die musikalische Gestaltung der Hl .Messe übernahm der Singkreis Cantiamo mit Sternsinger- und rhythmischen Liedern.